Genost Leistungssprektrum

Immobilien- und Projektrating

Das genost Immobilien und Projektrating bewertet das Ertrags- und Risikopotential von Immobilienprojektentwicklungen auf der Basis interner und externer Marktprognosen. Dabei bedienen wir uns eines Standardisierten Verfahrens, dem Markt- und Objektrating (MoR).

Unter Zuhilfenahme dieses Markt- und Objektratings beurteilen wir die nachhaltige Qualität einer Immobilie in einem relevanten (Teil-)Markt. Maßstab unserer Beurteilung ist der nachhaltig erzielbare Cash Flow und somit die erzielbare Rendite aus dieser Immobilie. Aufbauend darauf beurteilen wir die mittelfristige Verkäuflichkeit zu einem marktüblichen Preis.

Dieses standardisierte Markt- und Objektrating (MoR) haben wir erweitert. In einen zweiten Schritt beurteilen wir Projektphase. Analog zu den Kriterienklassen und Einflussfaktoren, die sich auf die Qualität des Objektes beziehen, werden auch die Chancen und Risiken der Projektentwicklung einzeln bewertet.

Im dritten und abschließenden Schritt wenden wir uns dem Projektentwickler zu. Zur Beurteilung seiner Leistungsfähigkeit prüfen und bewerten wir den Projektentwickler (inkl. Holding) ebenso in vier Kriterienklassen.